Veranstaltungen: Naturführungen

 Mühlsteinhöhle Rother Kopf am Vulkanpfad © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Natur erleben. Natur kennenlernen.

In unserem UNESCO-Geopark haben wir einen besonderen Blick auf das erdgeschichtliche, natürliche und kulturelle Erbe unserer Region. Wir sorgen für Umweltbildung und tragen zur nachhaltigen Regionalentwicklung bei. Dabei wirken viele Akteure mit. Und nicht zuletzt auch Sie! Nehmen Sie teil an unseren geführten Naturspaziergängen und geben Sie weiter, was Sie erlebt haben.

Schätze entdecken

Unsere zertifizierten Natur- und Geopark- sowie Gästeführer*innen der Vulkaneifel bieten Ihnen ganzjährig ein abwechslungsreiches, spannendes und vielfältiges Naturerlebnisprogramm. Begeben Sie sich auf Spurensuche und entdecken Sie Schätze, wie Sie sie vorher noch nie gesehen oder wahrgenommen haben.

Holzmaar

mit einem der besterforschten Maare der Eifel und doch ein wenig bekanntes Schätzchen. Bei einem flexiblen Spaziergang erfahren Sie mehr über die Geschichte und was ein Maar alles sein kann.

Termine

  • Datum: Uhr Doris Hamm
  • Datum: Uhr Doris Hamm

Krimitour

Mörderische Einfälle zwischen Wald und Wiese
Hautnahes Erleben bekannter Eifelkrimis und ihrer Tatorte ist angesagt bei den Krimitouren im Eifeler Land um Kerpen. In der Obhut einer verdeckten Ermittlerin begeben Sie sich im Team auf die Fährte der Verbrechen. Rätselhafte Fragen gilt es zu lösen.

Termine

  • Datum: Uhr D. Molter-Frensch & P. Denter

Krimiwanderung

Auf Spurensuche zu den Schauplätzen der Eifel-Krimis: Die Eifel – eine mörderische Landschaft? Krimi-Wander-Tour: „Berndorf´s Krimiwelt“ Was inspiriert Jacques Berndorf und Co. so sehr? Antwort geben kann nur ein Ortstermin: sprich eine Wanderung durch die viel beschriebene Krimikulisse rund um Hillesheim. Unsere Führerinnen „Hella Blick“ oder „Klara Fall“ nehmen Sie unter ihre Obhut und führen Sie zu den Orginalschauplätzen.

Termine

Birresborner Eishöhle

Helm auf und Licht an! Wer die Birresborner Eishöhlen betritt, fühlt erst mal einen Kälteschauer. Kein Wunder, bei Temperaturen, die ganzjährig nicht mehr als 6 Grad betragen.

Termine

  • Datum: Uhr Brunhilde Rings

Wolfsschlucht

Während der Rundwanderung um Manderscheid erleben wir verschiedene Burgenblicke und herrliche Weitblicke über das Liesertal.

Holzmaar

Tauchen Sie ein in die therapeutische Landschaft der Vulkaneifel und schauen Sie der Eifel in die „blauen Augen“ – so wie man die Eifelmaare auch gerne nennt. So unterschiedlich die Erscheinungsformen der Eifelmaare auch sind, so erzählt jedes Maar seine eigene Erdgeschichte aus längst vergangenen „heißen“ Zeiten.

Ziegenweide

Von und mit der Natur leben – nachhaltige Landnutzung heute.
Der Boden bildet den obersten Teil der Erdkruste und ist die Übergangszone zwischen Gesteinen und der Vegetation. Diese Zone ist nur wenige Zentimeter dick und steht deswegen auch im Hintergrund.

Termine

  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber
  • Datum: Uhr Martina Weber

Eifel-Blick Belvedere

Eine naturkundliche und geologische Rundwanderung in der Kulturlandschaft um Manderscheid zum wunderschönen „Eifelblick“ Belvedere. Ein Besuch der Manderscheider Burgen mit samt des neuangelegten „Rittersteigs“, sowie herrliche Weitblicke über das Liesertal runden die Wanderung ab.

Einkehrmöglichkeit auf der Strecke.

Rockeskyller Kopf

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Gesteinsformation am Hahn

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Kinder am Arensberg

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Emmelberg

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Steffelnkopf

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Weg an der Salm

Zisterziensischer Wasserbau und Wassernutzung in der Abtei Himmerod

Dreisborn

Früh morgens wollen wir gemeinsam über das Elbachtal, einem ehemaligen Lavastrom der Mosenberg Vulkan-Gruppe, nach Bettenfeld in den Frühling/Sommer wandern. Nach einer ausgiebigen Stärkung beim Frühstück im Landgasthof Weiler führt uns unser Weg zu einem geologischen Highlight, der kohlensäurehaltigen Mineralwasserquelle „Dreisborn“, einem sogenannten Sauerbrunnen – in der Eifel auch gerne „Drees“ genannt.

Termine

Felsformationen

Das mittlere Liesertal zwischen Daun und Wittlich gehört zu den ursprünglichsten Waldlandschaften des Eifelraumes.

Hotzendrees

Die Rolle des Wassers für die Natur und die Menschen. Warum ist das Wasser in der Eifel etwas Besonderes? Regen und Tau, Bäche und Flüsse sind auch nicht anders als sonstwo. Aber die Maare - Zeugen einer feurig-heißen Vergangenheit!

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Vulkangestein

Die Eifel ist „steinreich“. Der Abbau besonderer Steine in der Eifel ist schon seit keltischer Zeit belegt: Basalte für die Mahl- und Mühlsteine. Im Mittelalter wurden zahlreiche Kirchen & Klöster aus Eifeler Stein erbaut.

Termine

Schalkenmehrener Maar

Sommer - gute Chance für 8 - 12-jährige Kinder, mit ihren Eltern am Schalkenmehrener Maar auf die Suche nach Fred Fledermaus und seinen Freunden zu gehen.

Termine

Käsegrotte

Unsere Führung beginnt im wilden Üßbachtal in einer einzigartigen, urigen Basaltgrotte. Gewaltige Gesteinsbildungen in säulenhaften Formen erzählen von dem Kampf der Naturgewalten von glühend flüssigem Magma, Erde und Wasser.

Termine

  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr

Wanderweg bei Bad Bertrich

Die Wanderung beginnt mit der Geschichte über das Heilbad Bertrich, Deutschlands einziger Glaubersalztherme, 32 Grad naturwarm. Der Weg führt uns dann über urige Felspfade durch ein Buchsbaumgebiet in eine einmalige Vulkanlandschaft.

Termine

  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik
  • Datum: Uhr Kurt Immik

Stohner Määrchen

Die Vulkaneifel hat zwei verschiedene Typen von Vulkanen zu bieten. Welche kennt man? Die „normalen“, Typ Ätna, mit ihren Lava-Eruptionen und Lavaströmen?

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Bootsteg am Pulvermaar

Das Pulvermaar ist das größte „Auge der Eifel“, der größte Maarsee. Und zugleich der noch steilste und tiefste Maarkrater, den die Eifel zu bieten hat. Darin ein See mit kristallklarem Wasser, das sich in der letzten Eiszeit dort sammelte.

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Wanderweg am Pulvermaar

Die südliche Vulkaneifel ist geprägt durch den Maar-Vulkanismus. Hier findet sich weltweit die höchste Dichte an Maaren. Das Pulvermaar ist dabei das größte, steilste und tiefste Maar, das sich bis heute erhalten hat.

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Pulvermaar

Das Pulvermaar liegt eingebettet in die weite offene Landschaft der Vulkaneifel, inmitten eines dichten Feldes vulkanischer Eruptionsherde, Maartrichter & Schlackenkegel.

Termine

  • Datum: Uhr Frank Fetten
  • Datum: Uhr Frank Fetten
  • Datum: Uhr Frank Fetten

Weinfelder Maar

Langeweile? Die vergeht, wenn Sie und Ihre Kinder sich mit mir auf „Spurensuche“ zurück in die Vergangenheit und hinein in die Gegenwart begeben.

Termine

Trautzberger Maar

Nein, kein Märchen. Dafür aber eine Wanderung durch einen verführerisch und manchmal auch märchenhaft wirkenden Landschaftsgarten.

der Weg zur Lavabombe

Die besondere Entdeckungsreise - erleben Sie eine kurzweilige Wanderung, gespickt mit Geschichten und Fakten über die Vulkane von Strohn über die Wartgesberg-Vulkankette, zwei besondere „Lavabomben“, den längsten Lavastrom der Eifel und vieles mehr.

Termine

Meerfelder Maar

Einblick in die Entstehung und die Erdgeschichte des Meerfelder Maares.
Geschaffen wurde das Meerfelder Maar vor rund 80.000 Jahren durch eine gewaltige Wasserdampfexplosion.

Termine

  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler

Meerfelder Maar

Wir wandern vom Parkplatz am Sportplatz in Meerfeld hoch zum Mosenberg. Nach einem kurzen Stopp am Hinkelsmaar geht’s zum einzigen Bergkratersee nördlich der Alpen, dem Windsborn. Bei der Runde um den See gehe ich näher auf Fauna und Flora dieses einzigartigen Gewässers ein.

Termine

  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.