Führungen und Veranstaltungen: Veranstaltungen von A-Z

Die Lieser

eine Erlebniswanderung von den Eifelhöhen hinab ins Wittlicher Tal

Parcours der Sinne

Erlebnisführung Parcours der Sinne – kleine Dorfrunde – 11 von 15 Stationen
In der ganz besonderen Landschaft im Dorf der zwei Maare eröffnen uns die 15 Erlebnisstationen des Parcours der Sinne (nach Hugo Kükelhaus) in und um Immerath ganz besondere Sinneserlebnisse.

Termine

  • Datum: Uhr Doris Hamm
  • Datum: Uhr Doris Hamm
  • Datum: Uhr Doris Hamm

Muße-Platz auf der Dietzenley

„Verzeelschestour“ Gedichtchen und Geschichtchen auf dem Gerolsteiner Keltenpfad

Termine

  • Datum: Uhr Johannes Munkler

Trautzberger Maar

Nein, kein Märchen. Dafür aber eine Wanderung durch einen verführerisch und manchmal auch märchenhaft wirkenden Landschaftsgarten.

Schalkenmehrener Maar

Sommer - gute Chance für 8 - 12-jährige Kinder, mit ihren Eltern am Schalkenmehrener Maar auf die Suche nach Fred Fledermaus und seinen Freunden zu gehen.

Termine

Pulvermaar

Das Pulvermaar liegt eingebettet in die weite offene Landschaft der Vulkaneifel, inmitten eines dichten Feldes vulkanischer Eruptionsherde, Maartrichter & Schlackenkegel.

Termine

  • Datum: Uhr Frank Fetten
  • Datum: Uhr Frank Fetten
  • Datum: Uhr Frank Fetten

Ueßbachtal

Geschichten vom Kampf der Elemente und aus dem Leben der Menschen - mit Roswitha Lescher

Termine

Birresborner Eishöhlen

Vom Vulkan zum Kühlhaus
Warum ist es in den Höhlen so kalt, was hat es mit den Mühlsteinen auf sich und warum fühlen sich die Fledermäuse hier so wohl?

Termine

Baummeditation

Bäume üben seit jeher eine starke Faszination auf Menschen aus. Sie stehen für Ruhe, Kraft und Standfestigkeit.

Termine

Bootsteg am Pulvermaar

Das Pulvermaar ist das größte „Auge der Eifel“, der größte Maarsee. Und zugleich der noch steilste und tiefste Maarkrater, den die Eifel zu bieten hat. Darin ein See mit kristallklarem Wasser, das sich in der letzten Eiszeit dort sammelte.

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

das tiefste Auge der Eifel

Idyllisch eingebettet in einen alten Buchenwaldbestand liegt das Pulvermaar. Es ist das tiefste und steilste Maar der Vulkaneifel und es hat uns eine Menge zu bieten.

Termine

  • Datum: Uhr Doris Hamm
  • Datum: Uhr Doris Hamm

Hotzendrees

Die Rolle des Wassers für die Natur und die Menschen. Warum ist das Wasser in der Eifel etwas Besonderes? Regen und Tau, Bäche und Flüsse sind auch nicht anders als sonstwo. Aber die Maare - Zeugen einer feurig-heißen Vergangenheit!

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Buchenwald

Die Natur der Vulkaneifel und ganz besonders ihre Wälder beschäftigen uns eine Woche lang mit allen Sinnen. Jeder Tag steht unter einem anderen Motto und führt uns an besondere Orte.

Wanderweg am Pulvermaar

Die südliche Vulkaneifel ist geprägt durch den Maar-Vulkanismus. Hier findet sich weltweit die höchste Dichte an Maaren. Das Pulvermaar ist dabei das größte, steilste und tiefste Maar, das sich bis heute erhalten hat.

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Wolfsschlucht

Während der Rundwanderung um Manderscheid erleben wir verschiedene Burgenblicke und herrliche Weitblicke über das Liesertal.

Holzmaar

Tauchen Sie ein in die therapeutische Landschaft der Vulkaneifel und schauen Sie der Eifel in die „blauen Augen“ – so wie man die Eifelmaare auch gerne nennt. So unterschiedlich die Erscheinungsformen der Eifelmaare auch sind, so erzählt jedes Maar seine eigene Erdgeschichte aus längst vergangenen „heißen“ Zeiten.

der Weg zur Lavabombe

Die besondere Entdeckungsreise - erleben Sie eine kurzweilige Wanderung, gespickt mit Geschichten und Fakten über die Vulkane von Strohn über die Wartgesberg-Vulkankette, zwei besondere „Lavabomben“, den längsten Lavastrom der Eifel und vieles mehr.

Termine

Wanderung mit der EIfelmaus Nero

Was sind Mausfallskrämer ? Seit wann gibt es Neroth ? Was ist der Nerother Kopf ? Woher kommt dieses alte Gemäuer ? Wer oder was sind die Nerother Wandervögel ? Und woher kommt eigentlich das Wort Buchstabe ? Was wächst und blüht am Wegesrand ? Frag doch mal die da!

Termine

  • Datum: Uhr Johannes Munkler
  • Datum: Uhr Johannes Munkler

Weg an der Salm

Zisterziensischer Wasserbau und Wassernutzung in der Abtei Himmerod

Felsformationen

Das mittlere Liesertal zwischen Daun und Wittlich gehört zu den ursprünglichsten Waldlandschaften des Eifelraumes.

abseits des Mainstreams

Erleben Sie die Eifellandschaft von einer ganz anderen Seite! Auf kleinen, kurvigen Landstraßen, bergauf und bergab, durch urwüchsige Täler und über weite Höhen können Sie das Motorradfahren in vollen Zügen genießen.

Dolomitenfelsen

Eine der schönsten Etappen, des von Aachen nach Trier führenden Eifelsteigs, führt zweifellos durchs Gerolsteiner Land. “Deutschlands schönstem Wanderweg 2015“. 313 Wanderkilometer

Termine

  • Datum: Uhr Johannes Munkler
  • Datum: Uhr Johannes Munkler

Nerother Kopf

Erschaffen durch einen Vulkan, mit einer Burg gekrönt durch einen König, Gründungsort des Nerother Wandervogel, und das alles verborgen unter mächtigen Buchen, die sich mit ihren bizarren Wurzeln ins Vulkangestein krallen, das ist der Nerother Kopf, mit 647 m einer der höchsten und interessantesten vulkanischen Erhebungen am Eifelsteig.

Termine

  • Datum: Uhr Johannes Munkler

Meerfelder Maar

Einblick in die Entstehung und die Erdgeschichte des Meerfelder Maares.
Geschaffen wurde das Meerfelder Maar vor rund 80.000 Jahren durch eine gewaltige Wasserdampfexplosion.

Termine

  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler

Naturwaldpfad

Gewässerrenaturierung, Waldtouristik im Einklang mit dem Naturschutz, LIFE-Moore, Naturpädagogik: Mä(ä)rchen, Mythen und Legenden auf dem Hetschenweg, dem Määrchen und Naturwaldpfad.

Termine

Salmwald

Quellen im Buntsandstein- und Kalkgebiet des Salmwaldes sowie Waldflächenstilllegung (BAT-Konzept) im Quellwald.

Termine

Weinfelder Kapelle

Was ist ein Maar? Warum liegt das Weinfelder Maar so viel höher als das Schalkenmehrener? Warum wird das Weinfelder Maar „Totenmaar“ genannt?

die blauen Augen der Eifel

Ob sanft ins Tal geschmiegt oder jäh schroff abfallend, schauen sie uns an, “Die blauen Augen“ der Eifel. das Gemündener Maar, das Schalkenmehrener Maar und das Weinfelder Maar – auch Totenmaar genannt – idyllisch, friedlich, mystisch ….

Termine

  • Datum: Uhr Doris Hamm
  • Datum: Uhr Doris Hamm

Blick auf das Gemündener Maar

Tageswanderung mit Start/Ziel Kurpark Daun um Gemündener, Weinfelder und Schalkenmehrener Maar, mit den Themen Mineralwasser, Vulkanismus, Entstehung der Maare, Natur- und Gewässerschutz, Weinfelder Kapelle u.a.m.

Kinder am Arensberg

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Emmelberg

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Gesteinsformation am Hahn

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Rockeskyller Kopf

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Steffelnkopf

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist.

Termine

Dreisborn

Früh morgens wollen wir gemeinsam über das Elbachtal, einem ehemaligen Lavastrom der Mosenberg Vulkan-Gruppe, nach Bettenfeld in den Frühling/Sommer wandern. Nach einer ausgiebigen Stärkung beim Frühstück im Landgasthof Weiler führt uns unser Weg zu einem geologischen Highlight, der kohlensäurehaltigen Mineralwasserquelle „Dreisborn“, einem sogenannten Sauerbrunnen – in der Eifel auch gerne „Drees“ genannt.

Termine

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.