Der Begriff Nachhaltigkeit kommt ursprünglich aus der Waldwirtschaft und bedeutet, dass nur so viel Holz entnommen wird wie auch nachwachsen kann. Heute versteht man unter Nachhaltigkeit ein Gesamtkonzept, in dem Ökonomie, Ökologie und Soziales gleichwertig neben einander stehen. Werden diese Bereiche gleichwertig berücksichtigt, dann gelingt ein ressourcenschonender Lebensstil und ermöglicht es damit auch nachfolgenden Generationen ein gerechtes, auskömmliches Leben zu führen.

Im September 2015 haben die 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen einstimmig die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung will die Weltgemeinschaft bis 2030 erreichen und so Menschen auf der ganzen Welt ein Leben in Würde ermöglichen, Frieden und eine intakte Umwelt schaffen.

Im selben Jahr hat die UNESCO auch die UNESCO Global Geoparks als neue Gebietskategorie neben den Welterbestätten und Biosphärenreservaten ins Leben gerufen.

 

UNESCO Global-Geoparks sind Gebiete mit geologischen Stätten und Landschaften von internationaler geowissenschaftlicher Bedeutung. Diesen Wert machen die UNESCO-Geoparks durch ein ganzheitliches Konzept von Bildung, Schutz und nachhaltiger Entwicklung erlebbar, für Bevölkerung wie für Besucherinnen und Besucher. UNESCO-Geoparks fördern Identifikation mit der Region, Tourismus und regionale Wertschöpfung. Sie machen Herausforderungen des globalen Wandels in der Region zum Thema – immer unter Rückbezug auf das besondere geologische Erbe in Verbindung mit dem jeweiligen Kultur- und Naturerbe.
Deutsche UNESCO Kommission

Ganzheitliche Betrachtung unseres Planeten

Die UNESCO Global Geoparks setzen sich für die ganzheitliche Betrachtung unseres Planeten und seiner Entwicklungsgeschichte ein. Im Rahmen ihrer Umwelt- und Bewusstseinsbildung legen sie besonderen Wert auf die Vermittlung dieser natürlichen Zusammenhänge und deren Beeinflussung durch den Menschen. Vorhaben und Projekte gestalten sie als bottom-up gestützte Prozesse gemeinsam mit den Bewohnern ihrer Regionen und tauschen sich dazu im Rahmen ihrer internationalen Aktivitäten mit Partnern in aller Welt aus. Als Modellregionen für eine nachhaltige Regionalentwicklung sind UNESCO Global Geoparks besonders dazu geeignet, die SDGs umzusetzen und weiter in der Gesellschaft zu verankern. Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen sollen künftig ihr Handeln an den verabschiedeten 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ausrichten.

 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Nicht alle der 17 SDG´s /ausschreiben sind eins zu eins auf UNESCO Global Geoparks übertragbar. Hier gilt es zu unterscheiden zwischen urbanen und ländlichen Räumen, Inland- oder Küstengebieten, Entwicklungs- oder Industrieländern. Eine Relevanz für unsere Vulkaneifel entfalten aber vor allem folgende SDG´s:

  • 3 Gesundheit und Wohlergehen
  • 4 Hochwertige Bildung
  • 8 Arbeit und Wirtschaft
  • 11 nachhaltige Städte und Gemeinden
  • 13 Klimaschutz
  • 15 Leben an Land
  • 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

 

Unsere Ziele // wer seine Region kennt und liebt schützt sie

Regionale und lokale Maßnahmen sind notwendig für die Erreichung der Ziele bis zum Jahr 2030. Der Natur- und Geopark Vulkaneifel will hierzu eine Vulkaneifel Akademie als Instrument zur Förderung des Bewusstseins für das besondere Geo- und Naturerbe der Vulkaneifel etablieren und damit das Wissen über Erdgeschichte, Landschaft und biologische Vielfalt und das wissensbasierte Bewusstsein für eine gesundheitsfördernde Landschaft stärken. Gleichzeitig wollen wir aber auch das Wissen über unsere Kultur im Bewusstsein der Menschen verankern, die Identitätsbildung weiterentwickeln und die Wertschätzung für die Vulkaneifel stärken. Die Vulkaneifel leistet auf regionaler Ebene dadurch ihren Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der Weltgemeinschaft, aber auch für die kommenden Generationen in unserer Region!

 

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.