Artenreicher LebensraumSchutzgebiete



Schützenswerte Landschaften Weil Natur unsere Hilfe braucht

Der Natur- und UNESCO Geopark Vulkaneifel vereint ganz verschiedene Landschaften, die eines gemeinsam haben: Es sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen, die hier noch vollkommen intakten Lebensraum vorfinden. Damit dies so bleibt, sind diese Landschaften ganz besonders geschützt.



Flora-Fauna-Habitate

Flora-Fauna-Habitate oder auch kurz FFH-Gebiete sind spezielle, europäische Schutzgebiete. Sie wurden nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie ausgewiesen und dienen dem Schutz von Pflanzen (Flora), Tieren (Fauna) und Lebensräumen (Habitaten). Der Zustand der FFH-Gebiete wird permanent kontrolliert und dokumentiert. Daraus leitet man ab, wie passgenauer Schutz und schonende menschliche Nutzung aussehen kann. Im Natur- und UNESCO Geopark Vulkaneifel gibt es derzeit neun ausgewiesene FFH-Gebiete.

Zu den FFH-Gebieten

Landschaftsschutz

Landschaftsschutzgebiete sollen die natürliche Vielfalt, Eigenart und Schönheit einer Landschaft bewahren. Außerdem soll so ein leistungsfähiger Naturhaushalt bewahrt oder geschaffen werden.

Vogelschutzgebiete

Wild lebende Vögel sind heutzutage insbesondere durch intensive Land- und Forstwirtschaft gefährdet. Die europäische Vogelschutzrichtlinie verschafft diesen Tieren ausreichend große Lebensräume.

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete dienen dem besonderen Schutz von Natur und Landschaft aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder kulturellen Gründen. 

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.