Virtuelle Tour, mit der Maus können Sie sich durch das Bild bewegen.

Gemündener Maar Naturschönheit mit hohem Freizeitfaktor

Das Gemündener Maar ist mit einem Durchmesser von 325 Metern das kleinste der drei Dauner Maare. Der Dauner Ortsteil Gemünden gab ihm seinen Namen, es liegt etwa 1,5 Kilometer von der Kreisstadt Daun entfernt. Hier ist das Baden im Maar erlaubt. Es gibt außerdem ein Freibad, eine große Liegewiese sowie einen Bootsverleih.

Infos

  • Koordinaten: 50° 10´40´´ N / 06°50´11´´ E
  • Höhenlage: 416 m
  • Trichter-Durchmesser: 620 m
  • Trichter-Tiefe: 117 m
  • See-Durchmesser: 295 m (N-S) und 319 m (W-E)
  • See-Tiefe: 39 m

  • Gemünder Maar von oben © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest
  • Blick auf die Sprunginsel am Gemündener Maar © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest

Geologie

Die Schalkenmehrener Maare, das Weinfelder und das Gemündener Maar sind auf einer von SE nach NW verlaufenden Förderspalte aufgereiht und in folgender Reihenfolge eruptiert:

  1. Schalkenmehrener Trockenmaar
  2. S-Flachmoor
  3. S-Doppelmaar
  4. Gemündener Maar
  5. Weinfelder Maar

Ihre Entstehungszeit wird auf ca. 20.000 – 30.000 Jahre vor heute (Würm-Eiszeit) geschätzt. Die beiden anderen Trockenmaare und der Schlackenkegel Hoher List sind noch älter. Die Förderspalte durchbricht von SE nach NW folgende, unterdevonische Gesteinsschichten: Als erstes die Herdorf-Schichten, dann die Eckfeld-Schichten und als drittes die Reudelsterz-Schichten, d.h. hier steht wieder der Übergang von der Siegen-Stufe zur Unterems-Stufe an.

Die älteren Maare und der Schlackenkegel Hoher List liegen in den Herdorf-Schichten. Diese bestehen aus eng geschieferten blau-schwarzen Tonschiefern (Untere dunkle Schichten), mächtigen Sandstein-Paketen (Kürrenberg-Sandstein) und sandigen Tonschiefern (Obere dunkle Schichten). Die marinen Tonschiefer und Siltsteine der Eckfeld-Schichten sind fossilreich, während die Reudelsterz-Schichten als schwach-marin bis brackisch bezeichnet werden. Sie setzen sich aus schlecht sortierten Sand-Siltsteinen, häufig mit Pflanzenresten und kohligen Lagen, zusammen. Maartuffe überdecken vielfach das Unterdevon in diesem Gebiet.

Lage

Das Gemündener Maar liegt in unmittelbarer Nähe des Dauner Ortsteils Gemünden und 1,5 Kilometer südlich der Kreisstadt Daun. Es ist damit das nördlichst gelegene der Dauner Maare.

Highlights in der Nähe

Das Gemündener Maar ist Punkt 27 der Deutschen Vulkanstraße.

Wanderwege
rund um das Gemündener Maar

Wie überall in der Vulkaneifel laden wir auch rund ums Gemündener Maar Einheimische und Gäste zu interessanten Touren ein. Ob allein oder unter sachkundiger Führung - erwandern Sie die Region auf einem der zahlreichen Wanderwegen.

  • Immerather Maar

    Andere Vulkaneifelpfade Maare-Pfad

    Von Schalkenmehren bis Lutzerath

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 34,7 km -
    • Dauer:  12 Std.
    • Aufstieg: 657 hm -
    • Abstieg: 672 hm

    mehr

  • Weinfelder Maar

    Eifelsteig Etappe 11: Von Daun bis Manderscheid

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 23,4 km -
    • Dauer: 7:00 Std.
    • Aufstieg: 680 hm -
    • Abstieg: 777 hm

    mehr auf dem Tourenplaner Rheinland-Pfalz

  • Wanderer in der Vulkaneifel

    Sonstige Wanderwege Weitere Wander- und Radwege ums Gemündener Maar

  • MaareGlück

    HeimatSpuren MaareGlück

    Rundweg um Schalkenmehren und die Dauner Maare, vorbei an der Sternwarte Hoher List

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 10,9 km -
    • Dauer: 3,5 Std.
    • Aufstieg: 320 hm -
    • Abstieg: 320 hm

    mehr

  • Wandergruppe

    Besondere Themenpfade Lieserpfad Etappe 2 Daun - Manderscheid

    Vorbei an den Dauner Maaren führt der zweite, konditionell anspruchsvollere Teil des Lieserpfades bis auf die Höhen von Manderscheid. Genießen Sie die Stille im Tal der Lieser! 

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 18,3 km -
    • Dauer: 5:31 Std.
    • Aufstieg: 247 hm -
    • Abstieg: 319 hm

    mehr

  • Blick auf das Gemündener Maar

    HeimatSpuren Großer Dauner

    Die Heimatspur Großer Dauner führt in der Natur rund um die Stadt Daun und entlang der Maare.

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 29,1 km -
    • Dauer: 8,5 Std.
    • Aufstieg: 710 hm -
    • Abstieg: 708 hm

    mehr

Führungen rund um das Gemündener Maar

Anfahrt & Parken

Zwei Parkplätze stehen den Besuchern oberhalb des Maares zur Verfügung. Über die Maarstraße von Gemünden kommend stößt man am Waldcafé direkt auf den ersten der beiden Plätze. Folgt man der linken Straße, findetman einen weiteren Parkplatz an der Straße, bevor sich das Freibad mit einem dritten Parkplatz anschließt, der direkt am Maar liegt.

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.