Burgruine Ulmen

Burgruine Ulmen

Die wenigen Mauern der einst stattlichen Burg Ulmen ragen über dem steilen Ufer des Ulmener Maares auf. Der Nachwelt sind nur Teile der Oberburg erhalten geblieben.

Der älteste Teil der Burg in Ulmen wurde um 1.000 n. Chr. erbaut und ruht sehr wahrscheinlich auf Resten einer römischen Siedlung. Im Mittelalter wurde die Burg in Ulmen weiter ausgebaut. Fortan bildeten die Oberburg und die Niederburg (Unterburg) eine große Anlage, die bis ans Ufer des Ulmener Maar reichte. Außerdem war die Niederburg mit der Stadtmauer Ulmens verbunden.

Die Burg wurde von zwei Rittergeschlechtern bewohnt und wurde durch ihre Größe bis 1673 nie angegriffen oder gar zerstört wurde. Sie war seit 1150 der Stammsitz der Ritter von Ulmen. Angriffe wurden zu meist abgewehrt und Zerstörungen wiederaufgebaut. Mit dem Tod des letzten Nachkommens um 1800 wurde die Burg aufgegeben und stand daraufhin leer. Die Versteigerung der Burg an einen Cochemer Kaufmann führte zum Abriss der Burg, um Steine als Baumaterial zu nutzen. Nach einem verheerenden Brand im 19. Jahrhundert bauten viele Ulmener ihre Häuser mit Steinen der Burg wieder auf.

Erst Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wurde Die Ulmener Burg unter Denkmalschutz gestellt und kam in den Besitz der Ortsgemeinde Ulmen. Die Burg ist jederzeit frei zugänglich.

Highlights in der Nähe

Wanderwege
nahe der Burgruine Ulmen

Wie überall in der Vulkaneifel laden wir auch nahe der Burgruine Ulmen Einheimische und Gäste zu einer spannenden Tour in vergangene Zeiten ein. Ob allein oder unter sachkundiger Führung - erwandern Sie die Region auf einem der zahlreichen Wanderwegen.

  • Wandergruppe

    Entlang von Lieser, Endert und Salm Im Tal der wilden Endert

    Deutschlands Schönster Wanderweg 2019 - Platz 1!

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 21 km -
    • Dauer: 6:15 Std.
    • Aufstieg: 78 hm -
    • Abstieg: 414 hm

    mehr

  • Muße-Platz am Wollmerather Kopf

    Muße-Pfad Maare & Thermen Pfad

    Verschlungene Wege und wilde Gesellen - was es mit dem Kerbholz auf sich hat

    Von Ulmen nach Bad Bertrich

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 35,3 km -
    • Dauer:  12 Std.
    • Aufstieg: 1011 hm -
    • Abstieg: 1280 hm

    mehr

  • Römische Villa Bodenbach

    Muße-Pfad Hochkelberg Panoramapfad

    Wandern auf den Meilensteinen der Geschichte Geh auf Zeitreise mit dem Goldenen Wagen, steig auf, lass dich mitreißen, nimm teil du folge dem Rad der Geschichte(n)

    Von Niederehe - Kelberg - Ulmen

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 39,4 km -
    • Dauer:  13 Std.
    • Aufstieg: 606 hm -
    • Abstieg: 571 hm

    mehr

  • Ulmener Maar

    HeimatSpuren Ulmener Acht

    Rundweg nördlich und südlich von Ulmen, über Meiserich und die Auderather Mühle

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 21 km -
    • Dauer: 6 Std.
    • Aufstieg: 220 hm -
    • Abstieg: 246 hm

    mehr

Weitere Infos zur Burgruine Ulmen
https://www.eifel.info/a-burgruine-ulmen

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.