Fischbach-Drees bei Birresborn

Fischbach-Drees bei Birresborn

Bereits die Römer kannten und schätzten das frische Wasser der Birresborner Dreese für dessen guten Geschmack und heilende Wirkung. Schon der Ortsname Birresborn (lat. „Birgis burias“, zu dt. „guter Born“) weist auf einen Wasserplatz oder Brunnen hin. 

Infos

  • Koordinaten: N 50° 10' 46.0092 E 6° 36' 46.7424
  • Gemeinde/Ort: Birresborn
  • Höhenlage: 364 m ü. NN
  • Wassertyp: 
  • Wassertemp: 

  • Fischbach-Drees © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Müller
  • Fischbach-Drees © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Müller

Die Magnesium-Calcium-Mineralisierung stammt hier aus Sand- und Tonsteinen sowie darüber liegenden Vulkangesteinen. Der hohe Gehalt an Kohlensäure entstammt dem Eifel-Vulkanismus und gibt dem Wasser die Bezeichnung „Säuerling“. Insgesamt sind in Birresborn fünf Quellen bekannt, von denen mehrere große wirtschaftliche Bedeutung innehatten. Heute ist die Trinkwasserentnahme an der Lindenquelle und dem Fischbach-Drees möglich.

Highlights in der Nähe

 

Anfahrt

Von Gerolstein aus nach Westen bis Lissingen über die B410, dann in Lissingen links auf L24 Richtung Birresborn. Der Straße bis Birresborn folgen, im Ort rechts auf Kopper Straße, L30, abbiegen. Der Drees liegt linker Hand, gegenüber dem Parkplatz hinter dem Ortsausgang.

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.