Abtei Himmerod

Abtei Himmerod

Das mehr als 900 Jahre alte Zisterzienserkloster war die erste Gründung des Zisterzienser-Ordens in Deutschland. Auch wenn der Zisterzienserkonvent aufgelöst wurde, präsentiert sich Himmerod heute noch immer als ein Ort, der weit über die Region ausstrahlt, als ein Ort der inneren Einkehr wie auch der Begegnung.

Harmonisch eingebettet in das abgelegene und stille Tal der Salm ist Himmerod für die in der Region lebenden Menschen wie auch für Gäste und Besucher ein Ort von besonderer Ausstrahlung, ein Ort, wo sich Spiritualität und Geschichte, Natur und Kultur, begegnen.
Die eindrucksvolle Klosterkirche wurde 1751 im Barockstil errichtet. Die kleine Gnadenkapelle ist Anlaufstelle für Viele, die Sorgen und Nöten gegenüberstehen und Halt im Alltag suchen.

In der kleinen Kunst- und Buchhandlung finden Sie neben theologischer Literatur mit Fokus auf Ruhe und innerer Einkehr auch Werke der Himmeroder Mönche sowie die eigens in der Abtei hergestellten Produkte wie Abteibier, Klosterlikör, Senf und Honig.

In der Klostergärtnerei, die ab März jeden Jahres öffnet, ist ein breites Angebot an Gemüsejungpflanzen, Stauden, Kräutern und Beetpflanzen zu finden. Auch die Klosterfischerei ist einen kleinen Abstecher wert. Auf der Speisekarte der Zisterzienser hatte Fisch einen festen Platz, sodass die Fischzucht in Himmerod jahrhundertelange Tradition hat. Noch heute wird der frische Fisch aus den Teichen des Klosters in der Klostergaststätte serviert, die Sie am Ende des Tages in Himmerod zu köstlichen, regionalen Gerichten einlädt.
Am ältesten Gebäudeteil der Abtei liegt das Museum „Alte Mühle“. Dort werden eine Emaille-Sammlung und eine Bronzesammlung beherbergt. Regelmäßig finden im Erdgeschoss der „Alten Mühle“ Wechselausstellungen statt.

Highlights in der Nähe

Wanderwege
nahe der Abtei Himmerod

Wie überall in der Vulkaneifel laden wir auch nahe der Abtei Himmerod Einheimische und Gäste zu einer spannenden Tour in vergangene Zeiten ein. Ob allein oder unter sachkundiger Führung - erwandern Sie die Region auf einem der zahlreichen Wanderwegen.

  • Quellstube

    Wanderwege Wittlich Eifelsteig-Erlebnisschleife Meulenwaldroute

    Die Meulenwaldroute führt durch den Wald des Jahres 2012 mit den beschaulichen Tälern von Bendersbach, Gumbach, Gladbach und Salm. Der Verbindungsweg über Heidweiler teilt die Meulenwaldroute in zwei Tagesetappen.

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 34 km -
    • Dauer: 9:40 Std.
    • Aufstieg: 643 hm -
    • Abstieg: 643 hm

    mehr

  • Blick auf die Manderscheider Burgen

    Eifelsteig Etappe 12: Von Manderscheid bis Kloster Himmerod

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 18,2 km -
    • Dauer: 5:30 Std.
    • Aufstieg: 518 hm -
    • Abstieg: 592 hm

    mehr auf dem Tourenplaner Rheinland-Pfalz

  • Klosterkirche

    Entlang von Lieser, Endert und Salm Schöpfung bewahren

    Wechsel zwischen den naturfachlichen, kulturellen Themen und den spirituellen Anregungen um die Abtei Himmerod

    • Schwierigkeitsgrad: leicht
    • Strecke: 3,4 km -
    • Dauer: 1:15 Std.
    • Aufstieg: 48 hm -
    • Abstieg: 48 hm

    mehr

Weitere Infos zur Abtei Himmerod:

www.eifel.info/a-abtei-himmerod-1

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.