Frau an Helenenquelle

Helenenquelle Wo Gerolsteiner Sprudel zuhause ist

Die Helenenquelle liegt mitten im Gerolsteiner Kurpark und kommt optisch recht nobel daher. Sie ist beschriftet mit hübschen Messingbuchstaben und auch der Hahn, aus dem man ihr Wasser direkt trinken kann, ist aus Messing. Das Quellwasser entstammt mitteldevonischen Kalksteinen aus bis zu 98 Meter Tiefe.

Infos

  • Koordinaten: 50°13.371’N, 6°39.442’E
  • Gemeinde/Ort: Gerolstein
  • Höhenlage: 359 m üNN
  • Wassertyp: Calcium-Natrium-Magnesium-Hydrogencarbonat-Säuerling
  • Wassertemp: 13,0 °C

  • Helenenquelle © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Die Helenenquelle zählt zu einer Vielzahl von Mineralquellen im Gerolsteiner Raum und entspricht dem Haupttypus des Gerolsteiner Mineralwassers: viel Calcium und Magnesium und eine ordentliche Portion Kohlendioxid. Am Fuße der Zapfstelle wird der hohe Calcium-Gehalt der Quelle sichtbar, dort setzt sich Kalksinter (Calciumcarbonat) ab.

Aus der Eifel in die Getränkemärkte

Der Gerolsteiner Sprudel nutzt einige dieser in der Gerolsteiner Kalkmulde entspringenden Quellen industriell. Während die Helenenquelle eine Schüttung von 5 Litern pro Minute aufweist, zeigt sich die Dimension der Mineralwassergewinnung bei den industriell genutzten Brunnen. Durchschnittlich werden bei Gerolsteiner 3,5 Millionen Flaschen pro Tag abgefüllt.

Highlights in der Nähe

 

Wanderwege

Wanderwege in Gerolstein gibt es einige. Wir zeigen Ihnen hier die schönsten Touren der Region. 

  • Werden Sie Höhlenforscher

    Eifelsteig Etappe 09: Von Hillesheim bis Gerolstein

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 20,2 km -
    • Dauer: 5:30 Std.
    • Aufstieg: 613 hm -
    • Abstieg: 687 hm

    mehr auf dem Tourenplaner Rheinland-Pfalz

  • Buchenlochhöhle am  Felsenpfad

    Muße-Pfad Gerolsteiner Felsenpfad

    Rundweg nördlich von Gerolstein

    Gesund, stark und prickelnd - dem Wasser in Gerolstein auf der Spur

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 8,6 km -
    • Dauer:  2:45 Std.
    • Aufstieg: 224 hm -
    • Abstieg: 224  hm

    mehr

  • Herbstwald

    Eifelsteig Etappe 10: Von Gerolstein nach Daun

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 23,9 km -
    • Dauer:  6:30 Std.
    • Aufstieg: 870 hm -
    • Abstieg: 777 hm

    mehr auf dem Tourenplaner Rheinland-Pfalz

  • Aussichtsturm auf der Dietzenley

    Muße-Pfad Gerolsteiner Keltenpfad

    Rundweg südlich von Gerolstein

    Gesund, stark und prickelnd - dem Wasser in Gerolstein auf der Spur

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 8,6 km -
    • Dauer:  3:00 Std.
    • Aufstieg: 273 hm -
    • Abstieg: 272  hm

    mehr

Anfahrt

A1 Ausfahrt Gerolstein, auf der B410 nach Gerolstein, dort auf Höhe des Bahnhofs in den Kyllweg abbiegen, direkt am Kurpark parken, die Helenenquelle befindet sich mitten im Park.

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.