Eifel-Blick Steinbüchel

Eifel-Blick Steinbüchel 54586 Schüller

Vom Eifel-Blick auf dem Steinbüchel hat man einen imposanten Fernblick nach Nordosten über das Kylltal und die Hillesheimer Kalkmulde bis weit in die Ahreifel und in die Vulkaneifel.

Dieser Eifel-Blick liegt 597 Meter über Normalnull. Der Steinbüchel ist mit seinen besonderen nährstoffarmen und flachgründigen Böden ein Standort seltener Pflanzengesellschaften. Orchideenarten kommen hier ebenso vor wie Arnikawiesen oder Borstgrasrasen. Durch mehrere Naturschutzmaßnahmen wurden diese besonderen Standorte nachhaltig freigestellt von Nadelholz-Aufwuchs. Infos zu diesen Maßnahmen erhalten Sie an einer Infotafel am nahe gelegenen Trinkwasserhochbehälter.

Interessant zu wissen

Die Eifel als ehemals alpines Gebirge wurde über Jahrmillionen durch natürliche Erosionsvorgänge „eingerumpft“. Alle heute sichtbaren markanten Berge und Erhebungen sind Reste von Vulkankegel, die während zwei vulkanisch aktiver Zeitphasen entstanden sind. Die jüngste dieser Phasen ist auch heute noch nicht abgeschlossen.

Ihre Wegbeschreibung

Am Jugend- und Dorfgemeinschaftshaus können Sie parken. Von dort gehen Sie auf die Stadtkyller Straße in Richtung Stadtkyll. An der nächsten Möglichkeit halten Sie sich links. Hier gehen Sie an der zweiten Möglichkeit wieder links in Richtung des Naturschutzgebietes Steinbüchel. Nach ein paar hundert Metern erreichen Sie den Eifelblick Steinbüchel. Hier geht es ein paar hundert Meter weiter geradeaus, bevor Sie wieder links abbiegen. An der nächsten Gabelung halten Sie sich wieder links. Diesen Weg gehen Sie jetzt bergauf und an der zweiten Abzweigung gehen Sie rechts und entlang der Stadtkyller Straße zurück zum Parkplatz.

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.