Hauhechel-Bläuling

 

Das Projekt „Blühende Vulkaneifel“ basiert auf dem ökologischen Grünflächenkonzept des Landkreises Vulkaneifel, der als Vorbild für öffentliche Verwaltungen voran gehen möchte und die eigenen öffentlichen Grünflächen zu ökologisch wertvollen Flächen umwandeln möchte.

In Kooperation mit dem Natur- und Geopark Vulkaneifel wird das Projekt im nächsten Schritt ausgeweitet und insbesondere um den Aspekt der Umweltbildung erweitert.

Mit dem Projekt „Blühende Vulkaneifel“ wollen wir auf das ökologische Potential von (öffentlichen) Grünflächen im Siedlungsraum und dessen Bedeutung als Lebensraum, insbesondere für Insekten, aufmerksam machen. Insbesondere öffentliche Grünflächen sind häufig sogenannte „eh-da“-Flächen. Das heißt, dass ihnen keine besondere Bedeutung im Sinne irgendeiner Nutzung für den Menschen zukommt. Solche Flächen werden aber trotz fehlender Nutzung häufig intensiv gepflegt. Dabei können gerade solche Flächen mit wenig Aufwand zu ökologisch hochwertigen Flächen entwickelt werden und wahre Horte der heimischen Biodiversität sein.

Neben der ökologischen Bedeutung trägt eine solche „Stadtwildnis“ zum Klimaschutz bei. Sie verbessern das städtische Mikroklima und beeinflussen den Wasserhaushalt positiv.

Entdecken Sie hier, wie Sie zur Biodiversitätssteigerung im Siedlungsraum beitragen können. Schon für Sie kleine Maßnahmen können für kleine Lebewesen die Welt bedeuten.

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.