Eines der Wahrzeichen der Vulkaneifel ist die Strohner Lavakugel, fälschlich gerne als (Riesen-)“Bombe“ bezeichnet. Warum sie keine echte Bombe ist und woran man das erkennt, soll in lockerem
Gespräch am heutigen Standort der Riesenkugel erläutert werden. Was ist eine echte Lavabombe und wie entsteht diese? Was ist „Flugschlacke“? Und es soll Vulkane geben, die „Eier“ legen? Alle diese Fragen können gestellt und hoffentlich beantwortet werden.
Ohne Vorkenntnisse und für alle Altersklassen geeignet.






Dauer:
ca. 1 Stunde


Termine:
 

siehe aktuelle Naturerlebnisbroschüre und auf Anfrage


Treffpunkt:

an der Lavakugel (mit Parkplatz) am Ortsrand von 54558 Strohn (5 min. Fußweg zum Vulkanhaus/Mueseum Strohn)


Preis:

Erwachsene 5,- €, Kinder von 10 - 17 Jahren 3,- €


Kontakt und Anmeldung:

Frank G. Fetten
Feriendorf Pulvermaar
54558 Gillenfeld
Mobil: 0172 / 8879345
E-Mail: info@feriendorf-pulvermaar.de
Internet: www.maare-vulkane-fuehrungen.de

Nähere Infos zu meiner Person