Interner Bereich

Auf den Muße-Pfaden unter den Vulkaneifel-Pfaden Erfüllte Glücksmomente erleben

Erleben Sie die Vulkaneifel einmal ganz anders: Lassen Sie sich auf Geschichten ein. Geschichten vom Kampf der Elemente, dem wilden Tanz von Feuer und Wasser, der diese einmalige Landschaft geschaffen hat.

Ein halbes Dutzend der Vulkaneifel-Pfade sind durch Storytelling aufgewertet. Jeder dieser Muße-Pfade hat seine Geschichte, sein Symbol. Ausgesuchte "Muße"-Plätze laden zum Verweilen ein und fordern zur Achtsamkeit auf - Orte der Story-Inszenierung.

Kulturelle, historische oder naturwissenschaftlich interessante Informationen sind in Geschichten verpackt, an denen der Zuhörer - also der Wanderer - teilhat. So erleben Sie Natur und Landschaft aus einem besonderen, überraschenden, zuweilen ganz neuen Blickwinkel: unterhaltsam,humorvoll, fesselnd. Aber bitte mit Muße und Gelassenheit, ganz nach dem eifeler Mitto. "Et jit net jerannt!".

Unsere Gästeführungen im Winterhalbjahr 2019/2020 im Detail:

Do. 19.03.2020 um 11:00 Uhr • Dauer ca. 4h
Kampf oder Tanz? Feuer vs. Wasser auf dem Gerolsteiner Felsenpfad
Die vier Elemente Feuer-Wasser-Erde-Luft lieferten schon bei den alten Naturphilosophen bei der Frage nach dem Ursprung des Lebens Stoff für hitzige Diskussionen. Diese Urkräfte haben unseren Planeten modelliert: Sie ließen Kontinente wandern, Berge entstehen, schufen Gesteine und Landschaften und brachten schließlich das Leben hervor, das selbst zu einer gestalterischen Kraft unserer Erde wurde. Auch unsere Heimat, die Eifel, erzählt die Geschichte vom Kampf der Elemente. Im Gerolsteiner Land spielen zwei Elemente die Hauptrolle und zeigen uns auf Schritt und Tritt ihre Künste: Feuer und Wasser. Seit Millionen von Jahren erschaffen sie das Kunstwerk Eifel immer wieder neu. Aber ist es Kampf… oder Tanz?  
Wegstrecke: ca. 7km, Rucksackverpflegung
Info/Anmeldung: Johannes Munkler (Natur und Geoparkführer/in),
Tel. 065913888,  Mobil 0171 6443572, www.eifelwanderer.de
Preis: 8,-- Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei,
Treffpunkt:  Naturkundemuseum 54568 Gerolstein, Hauptstr. 72


Fr. 21.02.2020 um 13:00 Uhr • Dauer ca. 4h
Sa. 21.03.2020 um 13:00 Uhr • Dauer ca. 4h
Mi. 15.04.2020 um 13:00 Uhr • Dauer ca. 4h
Gerolsteiner „Verzeelschestour“
Gedichtchen und Geschichtchen auf dem Gerolsteiner Keltenpfad
Kennen Sie das Gerolsteiner Land? Die Elemente Feuer und Wasser schufen diese einzigartige Landschaft und seit sehr langer Zeit haben Menschen sie mit Leben gefüllt und dabei vielfältige Spuren hinterlassen. Zahlreiche Wegekreuze und Kapellchen, Zeichen des starken Glaubens unserer Vorfahren, geben davon Zeugnis und erzählen Geschichten von blaublütigen Grafen, gnadenlosen Richtern und Schöffen, dreisten Wegelagerer, gottesfürchtigen Bauersleuten und widerspenstigen Bürgern. Begeben Sie sich mit mir auf eine wahrlich sagenhafte Tour zum Höhepunkt unseres Mußepfades, der Dietzenley, die gekrönt von einem Aussichtsturm alle anderen Berge im Gerolsteiner Land überragt. Dieser Rundumblick lässt erahnen, warum die Kelten diesen Ort als Zuflucht wählten und somit unserem Pfad den Namen gaben.
Getreu dem Motto „et jit net jerannt“ habe ich meinen Rucksack gefüllt mit ganz viel Zeit (3-4 Stunden für ca. 6 km und 150 Höhenmeter) sowie unterhaltsamen  Geschichtchen und Gedichtchen.
Info und Anmeldung:  Johannes Munkler, Natur- und Geoparkführer, Tel 06591 3888, 01716443572, www.eifelwanderer.de
Preis: Erwachsene 8€, Kinder bis 14 Jahre frei
Treffpunkt: 13:00 Uhr,  Naturkundemuseum Gerolstein, Hauptstr.72, 54568 Gerolstein
Rucksackverpflegung, unterwegs keine Einkehr möglich