Strohner Määrchen

Im Mittelpunkt der geführten Wanderung stehen das Pulvermaar und das „Strohner Määrchen“. Während das Pulvermaar das tiefste und steilste „Auge der Eifel“ ist, ist der ehemalige Maarsee bei Strohn inzwischen verlandet und bietet somit einen schönen Vergleich, wie das Pulvermaar evtl. auch in vielen Tausend Jahren aussehen wird.


  • Typ:
    Geführte Wanderung

  • Dauer:
    Wanderung 4-5km ca. 2,5 Stunden

    Info/Anmeldung erforderlich

  • Einzelpreise:
    Erw  8,00 €
    Jugendliche und Kinder 4,00€
    Kinder bis 9 Jahre frei

Auch in Hinblick auf die Tier- und Pflanzenwelt der beiden Maare tun sich viele Unterschiede auf: Einerseits ein glasklarer tiefer See, umstanden von altem Buchenwald, andererseits ein Hochmoor mit seinen seltenen Moosen, umgeben von Niederholz und den für die Eifel so typischen Schlehen. Die Wanderung von ca.4-5 km führt an beiden Maaren vorbei und lässt viel Zeit, im Vorbeigehen Fragen zur vulkanischen Entstehung oder der späteren Veränderung = Verlandung anzusprechen.
Alle Altersklassen dürfen sich angesprochen fühlen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für Kinderwagen ist die Strecke nicht geeignet.

Termine

  • Datum: Uhr Jan Daniel
  • Datum: Uhr Jan Daniel

Treffpunkt

54558 Gillenfeld, Rezeption im Feriendorf Pulvermaar

Ansprechpartner:

Jan Daniel
Tel: 06572/1361
Mobil: 0171 7104670 (Wochentags nach 16 Uhr)
oder
Dr. Frank Fetten
Mobil: 0172 8879345

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.