Führungen und Veranstaltungen: Veranstaltungen von A-Z

konservierte Kräuter

In dieser Führung werden wir den Duft und den Geschmack des Sommers einfangen.

Termine

Hagebutte

Auf den Spuren wilder Pflanzen.
Während eines ca. 1 km langen entspannten Kräuterspazierganges rund um den malerischen Ort Kerpen entdecken Sie gemeinsam mit anderen „Kräuterhungrigen“ unsere überwältigende, zum Teil naturbelassene Eifelnatur.

Termine

Schafgarbe

Auf den Spuren wilder Pflanzen
Während eines ca. 1,5 km langen entspannten Kräuterspaziergang rund um den malerischen Eifelort Kerpen entdecken Sie gemeinsam mit anderen „Kräuterhungrigen“ unsere überwältigende Eifelnatur.

Termine

Eichholz-Maar

Wir schreiben das Jahr 1811. Ein gewisser J.J Tranchot, seines Zeichens französischer Geograph, reist durch die Eifel um die erste topographische Aufnahme der Rheinlande im Auftrage  Napoleons durchzuführen.

Termine

Gemündener Maar

Das Gemündener Maar ist das kleinste der Dauner Maare, hat aber durch seinen tiefen Trichter die steilsten Hänge. Die vollständig bewaldeten Hänge geben dem Maar ein Flair des Geheimnisvollen, Versteckten.

Termine

Holzmaar

Das Holzmaar ist ein interessantes Objekt der Forschung. Hier wurden zahlreiche Bohrkerne entnommen und ausgewertet. Die Maarsedimente liefern viele Erkenntnisse zur Klimaforschung und zur Erforschung des Vulkanismus.

Termine

Meerfelder Maar

Das Meerfelder Maar ist das größte Maar der Westeifel, aber nur ein Teil ist wassergefüllt. Das Dorf Meerfeld liegt innerhalb des Maartrichters.


Termine

  • Datum: Uhr Karl Weiler

Mosbrucher Weiher

Der Mosbrucher Weiher ist ein teilweise vermoortes Trockenmaar am Fuße des 675 Meter hohen Tertiärvulkans „Hochkelberg“, das mit einem Durchmesser von 1,5 km das drittgrößte Westeifelmaar ist.

Termine

Pulvermaar

Das Pulvermaar ist das Bilderbuchmaar der Eifel, das größte "Auge der Eifel". Geomorphologisch gut erhalten, mit steilen Innenhängen und flach nach außen in die Landschaft ausfächerndem Auswurfring aus Lockermaterial (Tephra), fast kreisrundem Maarsee bei einer einzigartigen Tiefe von noch über 70 Metern.

Termine

Trautzberger Maar

Das jüngste „Blaue Auge der Eifel“  -  und doch schon sehr alt. Noch vor kurzer Zeit fand der älteste der Strohner Vulkane, das Trautzberger Maar, mitten im Naturschutzgebiet Wartgesberg, keine Beachtung.

Termine

Windsborn-Kratersee

Der Windsborn ist der einzige ständig mit Wasser gefüllte Kratersee nördlich der Alpen. Anders als die Maare ist er keine Hohlform, die in das ursprüngliche Gelände gesprengt wurde, sondern der Ausbruchskrater eines Vulkanberges.

Termine

Sangweiher

Unmittelbar am Maare-Mosel-Radweg, zwischen Schalkenmehren im Norden und Udler im Süden, liegt der Sangweiher. Es handelt sich hierbei um ein flach angestautes Gewässer mit angrenzenden Feuchtbiotopen und Wiesenflächen.

Termine

Schalkenmehrener Maar

Die Dauner Maare sind die bekanntesten Maare der Eifel. Der Ort Schalkenmehren ist eng mit der Maargeschichte verbunden und kann gleich mehrere Maare für sich verbuchen.

Termine

Ulmener Maar von oben

Das Ulmener Maar ist nicht nur das jüngste der Eifel, es ist auch Deutschlands jüngster Vulkan!

Termine

  • Datum: Uhr Alfred Graff

Weinfelder Maar

Still, friedlich und geheimnisvoll liegt es da, das Weinfelder Maar – auch Totenmaar genannt. Doch der Schein trügt. Das war nicht immer so!

Termine

 

Wanderer am Eichholzmaar

„Rund ums Wasser“, so lautet das Motto dieser Erlebnistour. So machen wir uns gemeinsam auf den Weg, um die Mineralquellen und Maare der Vulkaneifel zu entdecken. Auf geht es zum Aueler, Steffelner und Duppacher Drees sowie zum idyllischen Eichholzmaar!

Mürmes

Geführte Naturerlebniswanderung mit tollen Einblicken in eines der größten Moore der Vulkaneifel

Termine

Schalkenmehrener Maar

So manch einer hat sich des Öfteren die Frage gestellt: Welcher Vogel singt denn da?

Stohner Määrchen

Die Vulkaneifel hat zwei verschiedene Typen von Vulkanen zu bieten. Welche kennt man? Die „normalen“, Typ Ätna, mit ihren Lava-Eruptionen und Lavaströmen?

Termine

  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten
  • Datum: Uhr Dr. Frank G. Fetten

Meerfelder Maar

Wir wandern vom Parkplatz am Sportplatz in Meerfeld hoch zum Mosenberg. Nach einem kurzen Stopp am Hinkelsmaar geht’s zum einzigen Bergkratersee nördlich der Alpen, dem Windsborn. Bei der Runde um den See gehe ich näher auf Fauna und Flora dieses einzigartigen Gewässers ein.

Termine

  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler
  • Datum: Uhr Karl Weiler

Pulvermaar

Im Mittelpunkt der geführten Wanderung stehen das Pulvermaar und das „Strohner Määrchen“. Während das Pulvermaar das tiefste und steilste „Auge der Eifel“ ist, ist der ehemalige Maarsee bei Strohn inzwischen verlandet und bietet somit einen schönen Vergleich, wie das Pulvermaar evtl. auch in vielen Tausend Jahren aussehen wird.

Termine

Birresborner Eishöhle

Helm auf und Licht an! Wer die Birresborner Eishöhlen betritt, fühlt erst mal einen Kälteschauer. Kein Wunder, bei Temperaturen, die ganzjährig nicht mehr als 6 Grad betragen.

Termine

Ueßbachtal

Geschichten vom Kampf der Elemente und aus dem Leben der Menschen - mit Roswitha Lescher

Termine

Kloster Himmerod

Mit jedem Schritt den Klosterberg hinauf dringen wir tiefer ein in die Vergangenheit des Klosters, in die Zeit der Erbauung bis zu den Anfängen auf dem Altenhof.

Termine

Fichtenwald

Begleiten Sie den Natur- und Geoparkführer Klaus-Josef Mark, von Beruf Förster und „Kind der Vulkaneifel“ einen ganzen Tag mit dem Geländewagen über Feld- und Waldwege zu den Sehenswürdigkeiten der einmaligen Vulkaneifellandschaft.

Termine

  • Datum: Uhr Klaus-Josef Mark
  • Datum: Uhr Klaus-Josef Mark
  • Datum: Uhr Klaus-Josef Mark

Birresborner Eishöhle

Helm auf und Licht an! Wer die Birresborner Eishöhlen betritt, fühlt erst mal einen Kälteschauer. Kein Wunder, bei Temperaturen, die ganzjährig nicht mehr als 6 Grad betragen.

Weg an der Salm

Über Jahrhunderte schlugen Hämmer den Fels und zertrümmerten das Gestein, brannte in ‚Hohen Öfen‘ das Schmelzfeuer. Über Jahrhunderte fiel der Wald, brannte Feuer in Kohlemeilern. Und wo zuvor die Salm in ihrem Tal zwischen Meisburg und Himmerod ungestört fließen konnte, da war Industrielandschaft.

Römische Villa Bodenbach

Auf den Spuren von Kelten und Römern. Verursachten die Römer vielleicht noch Berufsverkehr auf den Heer- und Handelsstraßen rund um Kelberg, so ist die Geschichtsstraße heute für alle Naturgenießer ein Erlebnis.

Vulkangestein

Die Eifel ist „steinreich“. Der Abbau besonderer Steine in der Eifel ist schon seit keltischer Zeit belegt: Basalte für die Mahl- und Mühlsteine. Im Mittelalter wurden zahlreiche Kirchen & Klöster aus Eifeler Stein erbaut.

Termine

Kakaobohnen

In diesem Workshop verpacken wir wilde hausgemachte Leckereien in Schokolade. Wir werden uns mit der Lieblingstemperatur und mit dem richtigen Umgang der einzelnen Schokoladen beschäftigen und somit die Basis der Pralinenherstellung kennenlernen. Dann folgt der erste praktische Schritt zur Pralinenherstellung: das Gießen unserer eigenen Hohlkörper. Sie können Ihre eigene Füllung kreieren und hierfür einfache Basisrezepte nach Ihren Vorstellungen verändern.

Termine

  • Datum: Uhr Manuela Elteste

Manderscheider Burgen

Eine Zeitreise zurück ins Mittelalter. Einstieg in den Wald zum berühmten Wanderweg „Lieserpfad“. Imposanter Panoramablick auf die Manderscheider Burgen.

Aussicht auf die Gerolsteiner Dolomiten

Ein subtropisches Flachmeer in der Eifel?
Flirrende Hitze, sanftes Meeresrauschen. In dem warmen, sonnendurchfluteten Meereswasser wächst und verzweigt sich die Koralle wie die Äste eines Baumes in Richtung Licht.

Termine

Pilze auf Moos

Die Ökologie der Pilze, die häufigsten Arten, Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger, Sammel- und Zubereitungsregeln und die weitere Verwendbarkeit der Pilze werden thematisiert.

Termine

Auf den Spuren der Wanderarbeiterin

Vom Leben einer Wanderarbeiterin in der Eifel

Termine

  • Datum: Uhr Irmgard Holtkotte

selbstgemachte Seife

In diesem Workshop möchte ich Sie in die Welt der handgerührten Seifen entführen. Aus hochwertigen Rohstoffen, wie pflegende Öle und Fette, verschiedene bunte Erden, heimische Kräuter und duftende aromatherapeutische ätherische Öle kreieren Sie unter Anleitung Ihre ganz persönliche Seife.

Termine

  • Datum: Uhr Manuela Elteste
  • Datum: Uhr Manuela Elteste

vis-a-vis mit der Kamillentraud

Die Wildkräuter und Heilpflanzen der Eifel wachsen vor unserer Tür, in den Wiesen und Wäldern. Unsere Großeltern und Vorfahren kannten und nutzen diese vielfältig.

Termine

Gesteinsaufschluss

Rundwanderung nördl. Betteldorf - Walsdorf - Kyller Höhe und zurück. Besonderheit: Abbau von Windrädern und der Vulkanberge Goßberg bei Walsdorf und auf der Kyller Höhe.

Termine

Wanderweg bei Bad Bertrich

Die Wanderung beginnt mit der Geschichte über das Heilbad Bertrich, Deutschlands einziger Glaubersalztherme, 32 Grad naturwarm. Der Weg führt uns dann über urige Felspfade durch ein Buchsbaumgebiet in eine einmalige Vulkanlandschaft.

Termine

  • Datum: Uhr Kurt Immik

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.