Interner Bereich

In Gees sprudelt in einer Sandsteineinfassung eine Quelle mit einer sehr eigenen Mineralisierung. Der Geeser Drees gehört zu den eisenreichen Quellen, was leicht daran zu erkennen ist, dass die Wasserableitungen und der Quelltopf mit rostroten Eisenoxiden und -hydroxiden beschlagen sind.

Die Quelle ist frei zugänglich und kann verkostet werden. Das Mineralwasser der Quelle fand, wie in vielen Dörfern der Vulkaneifel, früher Verwendung als Treibmittel beim Backen.





Koordinaten: 50°13.245’N, 6°42.192’E
Gemeinde/Ort: Gees
Höhenlage: 418 m üNN
Wassertyp: Calcium-Hydrogencarbonat-Wasser
Wassertemp.: 10,8 °C




In der Nähe:

Rockeskyller Kopf, Geeser Maar, Helenenquelle, Buchenlochhöhle, Adler- und Wolfspark Kasselburg



Anfahrt:
B410 von Gerolstein kommend in Richtung Pelm, rechts auf die K33 nach Gees wechseln, in Gees kurz vor dem Ortsausgang an der Feuerwehrwache am Schild „Zum Drees“ links abbiegen und parken, dem Weg zum Drees folgen.