Interner Bereich

   
Die Kita „Spatzennest“ Großlittgen steht für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das bedeutet die Kita setzt sich aktiv für Umwelt- und
Ressourcenschutz ein und gibt dies an die Kinder und Familien weiter. Hierfür erhielt die Kita nun die Auszeichnung als Natur- und Geopark Kita im UNESCO Global Geopark Vulkaneifel.

Seit 2017 nimmt die Kita am Dorferneuerungskonzept des Landes teil und unterstützt dies durch die Umgestaltung des Außengeländes zu einem naturnahen Spielbereich. Gleichzeitig machte man sich auf den Weg zur zertifizierten Natur- und Geopark Kita des Natur- und UNESCO Global GeoparksVulkaneifel. Diese Zertifizierung wird in enger Abstimmung mit dem Verband der Deutschen Naturparke verliehen. In den zurückliegenden anderthalb Jahren sind  Fortbildungsveranstaltungen und Projekttage mit dem Umweltbildungsteam des Natur- und Geopark bestehend aus dem Biologen Birger Führ und dem Geologen Achim Herf durchgeführt worden. In den Fortbildungen lernten die Erzieherinnen dabei die Besonderheiten der Region fachlich kennen und in den Projekttagen wurde dies an die Kinder weitergegeben. Dies alles wird auch weiterhin fortgesetzt und verstetigt.

Im Rahmen des Kita Sommerfestes „Mit Kräutern den Sommer würzen!“ hat Dr. Andreas Schüller vom Natur-  und UNESCO Global GeoparkVulkaneifel nun das Zertifikat zur Natur- und Geopark Kita überreicht. Die zahlreichen Kinder, Eltern und Gäste genossen auf dem naturnahen Gelände der Kita bei Sonnenschein die Angebote rund ums Thema „Kräuter“. Die Kita bedankt sich herzlich, bei der Firma Weber Stahl Großlittgen, für die Spende des Feuertopfes, der alle Besucher mit Grillgut versorgte. Desweiteren geht der Dank an die Firma Josef Schmitz GmbH aus Großlittgen für die Mithilfe bei der Gestaltung des Außengeländes und an Salvatore Augello, der mit seinem Eis Truck von „Salva’s flotte Kugel“ zu Gunsten der Kita alle mit köstlichem Kräutereis versorgte.

Foto: Heinz Weber, Geologe Achim Herf, Kita-Leiterin Elisabeth Möbius, Geschäftsführer Natur-und Geopark Vulkaneifel Dr. Andreas Schüller, VG-Bürgermeister Dennis Junk und Ortbürgermeister Großlittgen Karl-Heinz Hubo.