Interner Bereich

   

Dr. Andreas Schüller (Natur- und Geopark Vulkaneifel), Bürgermeister Steimers, Inge Dietzen, Dr. Christian Dietzen (Biologe), Daniela Saxler (VGV Ulmen), Stadtbürgermeister Kerpen, Anja Frein (Natur- und Geopark Vulkaneifel)
Am Jungferweiher in Ulmen wurden 3 neue Natur- und Geopark Vulkaneifel Infotafeln aufgestellt.  Eine kleine Tafel enthält allgemeine Informationen zum Natur- und Vogelschutzgebiet Jungferweiher. Zwei große Tafeln informieren über die artenreiche Vogelwelt und die seltenen Pflanzenarten. Unter Naturliebhabern ist das Vogel- und Naturschutzgebiet für seine einzigartige Artenvielfalt bekannt. Die Tafeln sollen nun allen Besuchern einen Überblick über die Vielseitigkeit der ansässigen Vogel- und
Pflanzenwelt geben. Mit Hilfe der Erläuterungen und der abgebildeten Fotos wird eine Hilfestellung bei der Bestimmung der heimischen Flora und Fauna gegeben.

Bild: Pressetermin anlässlich der neuen Infotafeln am Jungferweiher

Bei der Erstellung des Textes und der Zusammenstellung des Fotomaterials war der Ulmener Diplom Biologe Dr. Christian Dietzen behilflich. Durch die jahrelange Erforschung und die Herausgabe seiner Bücher über die Vogelwelt von Rheinland-Pfalz (www.avifauna-rlp.de) gilt er als Experte auf diesem Gebiet. Der Jungferweiher in seinem Heimatort liegt ihm bereits seit seiner Jugendzeit sehr am Herzen. Auch die Hobbypflanzenkennerin und Naturliebhaberin Inge Dietzen hat mit wertvollen Tipps und Anregungen zum Inhalt der Tafeln beigetragen. Die auf den Tafeln gezeigten Fotos der Pflanzen und Vögel stammen größtenteils von Inge und Dr. Christian Dietzen und wurden original am Jungferweiher aufgenommen.

Die Kosten für die Tafeln wurden vom Natur- und Geopark Vulkaneifel, unterstützt durch Landesmittel, getragen. Auch die Stadt Ulmen, die Verbandsgemeinde Ulmen und der Naturschutzbund Mayen und Umgebung haben sich an der Finanzierung beteiligt.

Stadtbürgermeister Thomas Kerpen und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen Alfred Steimers bedankten sich bei den ehrenamtlichen Unterstützern Inge Dietzen und Dr. Christian Dietzen für ihre Mithilfe. Der Geschäftsführer des Natur- und Geoparkes Vulkaneifel Dr. Andreas Schüller betonte was das Natur- und Vogelschutzgebiet Jungferweiher für ein besonderer und herrlicher Platz sei. Bei Sonnenschein und herbstlicher Kulisse mit vielen Zugvögeln im Hintergrund hätten die beim Pressetermin Anwesenden die herrliche Atmosphäre gerne noch länger genossen. Man musste jedoch wieder zurück zur Arbeit und hat sich vorgenommen, doch in der Freizeit nochmal einen Herbstspaziergang um den Ulmener Jungferweiher zu machen.