Naturschutzgebiete (siehe § 17 LNatSchG) sind Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder kulturellen Gründen oder zur Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung von Lebensgemeinschaften oder Biotopen bestimmter wildlebender Tier- und Pflanzenarten oder wegen ihrer Seltenheit, besonderer Eigenart oder hervorragenden Schönheit notwendig ist.

Die Ausweisung erfolgt durch die Oberen Naturschutzbehörden per Rechtsverordnung.

(Quelle: www.naturschutz.rlp.de)


Dauner Maare

Dreiser Weiher mit Doehmberg und Boerchen
Wirfttal bei Stadtkyll
Hochkelberg mit Mosbrucher Weiher
Remmelbachtal und Braunebachtal bei Muerlenbach
Steinbuechel bei Schueller
Meerfelder Maar
Holzmaar
Kirchweiler Rohr
Sangweiher
Unter Forst bei Walsdorf
Pulvermaar mit Roemerberg und Strohner Määrchen
Am Haidepuetz bei Walsdorf
Immerather Maar
Auf dem grossen Scheid bei Bendorf
Ulmener Maar
Auf der Bach bei Berndorf
Ahbachtal
Kobergswiese bei Berndorf
Hundsbachtal
Im Kaelberpesch vor Birkelswieschen bei Zilsdorf
Im grossen Reth bei Zilsdorf
Eishoehlen und Fischbachtal bei Birresborn
Auf Klein-Pamet bei Walsdorf
Am Berg bei Walsdorf
Ans Enden bei Walsdorf
Remmelbachtal und Braunebachtal bei Muerlenbach
Die Buedden bei Oberbettingen
Jungferweiher
Mürmes


Muellenbachtal - Kaulenbachtal
Barsberg