Interner Bereich

Landschaftsschutzgebiete werden nach § 20 LNatSchG zur Erhaltung der natürlichen Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaft ausgewiesen. Landschaftsschutzgebiete dienen auch zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts sowie zur Erhaltung oder Verbesserung der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter. Mit diesem Instrument können außerdem Gebiete besonderer Bedeutung für die Erholung gesichert sowie Pufferzonen zu Naturschutzgebieten festgelegt werden.

Für die Ausweisung von Landschaftsschutzgebieten per Rechtsverordnung sind die Unteren Naturschutzbehörden zuständig.

Gegenüber den Naturschutzgebieten handelt es sich hierbei in der Regel um großflächigere Gebiete mit geringeren Nutzungseinschränkungen. Veränderungsverbote zielen darauf ab, den "Charakter" des Gebietes zu erhalten.

(www.naturschutz.rlp.de)


Landkreis Vulkaneifel:
Gossberg bei Walsdorf
Burgberg bei Lissendorf
Burg- und Hoehenberg bei Kerpen
Gerolstein und Umgebung
Kelberg
Strohner Schweiz und Wartgesberg


Landkreisübergreifend:
Rhein-Ahr-Eifel
Moselgebiet von Schweich bis Koblenz
Zwischen Uess und Kyll