Interner Bereich



Möchten Sie sehen und verstehen, wie Wüsten, Wasser und Vulkane in der Eifel miteinander zusammenhängen?

Zu meiner Person

Mit den Heidelberger Geologen war ich 1977 zum ersten mal in der Vulkaneifel, und seitdem immer wieder mal mit Studenten aus Heidelberg und Bochum, mal mit Wissenschaftlern aus Südamerika. Der eigentliche „Vulkan-Kick“ kam 1978, als ich auf einer Südostasientour die Toba-Caldera auf Sumatra und die Vulkane auf Java und Bali besucht habe, das war im wahrsten Sinne des Wortes „atemberaubend“. Spezialisiert habe ich mich dann auf Intraplattenvulkanismus, erst in Paraguay, dann in Argentinien und Chile, und seit knapp 10 Jahren bin ich nun hier in der Eifel, dem „Mekka“ für kontinentalen Intraplattenvulkanismus. Meine Aufgabe heute ist es, den Besuchern, Gästen wie Einheimischen, die Welt der  Vulkane, Steine und Fossilien verständlich zu machen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass Geologie in der Schule nur ganz untergeordnet gelehrt wird. Um so spannender sind die Themen in der Vulkaneifel: Ob die vier Phasen im Leben eines Eifelvulkans, oder die Entstehung der Maare, in der Vulkaneifel zeigen wir es Ihnen! Oder das älteste fossile Riff in Deutschland und die damalige Meereslebewelt, die Eifel und ihre Museen erklären es Ihnen.
Oder möchten Sie den Eifelosaurus und seine damaligen Wüstenwelt verstehen, das lässt sich alles in der Vulkaneifel erleben, inklusive Reptilienführerschein für die Kinder?

Meine Qualifikation:
Diplom-Geologe und Direktor im Naturkundemuseum Gerolstein

Meine Touren